Projekt: Gemeinschaftshaus und Erste-Hilfe-Station

Alleinerziehende Mütter in Afrika sind oft stigmatisiert und bekommen kaum Unterstützung. Das Gemeinschaftshaus-Projekt soll ein Umfeld schaffen, in dem jungen Müttern soziale Kontakte ermöglicht werden, in dem sie Hilfe bekommen können und wo ihre Kreativität gefördert wird.

Es wird ein Ort sein, wo nicht nur Informationsaustausch stattfindet, sondern auch körperliche Aktivitäten wie Tanzkurse, gemeinsamer Sport, Malen und Stricken. Diese werden angeboten, um den Frauen mehr Selbstbewusstsein zu geben.

Die Frauen sollten die Möglichkeit haben, Bücher auszuleihen und informiert zu bleiben. Dazu wird eine kleine Bibliothek eingerichtet und ein Internetzugang ermöglicht. Mehr Wissen und Bildung wird ihnen den Weg zur sozialen Integration erleichtern.

Das Gemeinschaftshaus wird auch als Schutzraum für misshandelte Frauen und Kinder dienen und ihnen Erste Hilfe leisten können.

Brauchen Sie mehr Informationen?

Wir brauchen Ihre Unterstützung und beantworten gerne Ihre Fragen.

Unsere Bildergalerie

 

Helfen Sie unseren Kindern!